Psychologische Praxis Martin Brentrup

Was passiert in einer Psychotherapie bei mir genau?

Wie können Sie sich den Ablauf bei mir vorstellen?

Der äußere Rahmen ist einfach zu beschreiben:

wir verabreden uns für ca. 50 minütige Gespräche (zunächst als Vorgespräch).
und dann für eine vorher nicht genau einschätzbare und festgelegte Zeit meistens in regelmäßigen Terminen.

Je nach Phase und Entwicklung (sich gegenseitig Kennenlernen und Vertrautwerden) werden wir dann Schwerpunkte setzen:

Ich werde Ihnen mit einer Haltung begegnen, die Sie dabei unterstützen soll, einen zu Ihnen passenden Weg (entsprechend Ihrer Erfahrungen, Möglichkeiten und Grenzen) zu finden.
Wenn Sie mich damit beauftragen, Sie für eine gewisse Zeit in einer Beratung/Psychotherapie beim Erreichen Ihrer Ziele zu unterstützen und zu begleiten, dann übernehme ich die Verantwortung dafür, dass Sie einen Rahmen dafür finden, sich mit sich zu beschäftigen.​
Sie sollen die Gelegenheit bekommen, sich sicher und positiv ermutigt zu fühlen, wenn Sie an der Verbesserung Ihrer Situation arbeiten. Ihre aktive Mitarbeit dabei ist sehr wichtig.
Meine Angebote richten sich nach Ihren Zielen und den besprochenen Themen, v.a. durch:

Dabei wende ich Methoden aus verschiedenen Verfahren an: v.a. aus systemischer Therapie, Verhaltens-, Gesprächspsychotherapie, Imagination und Hypnotherapie).

Die Art und Richtung des Vorgehens besprechen und überprüfen wir gemeinsam. Ich bin darauf angewiesen, dass Sie mich darauf ansprechen, wenn Sie etwas irritiert, stört oder belastet.
Vom Verlauf, den wir gemeinsam hin und wieder auswerten und überprüfen werden, hängt es ab, wie und wie lange es weitergeht.
Die Psychotherapie zu beenden ist auch ein Prozess, in dem Sie sich damit beschäftigen werden, was Sie für sich gefunden haben, was Sie mitnehmen, wann und wie Sie sich auf die Zeit nach den therapeutischen Gesprächen gut vorbereitet fühlen können.